Die Mind-Body Medizin (frei übersetzt bedeutet der Name: Geist-Seele-Körper-Medizin) wurde von der Harvard Medical School in Boston, USA, auf der Basis der Erkenntnisse der Stressforschung entwickelt.

Es stellt ein strukturiertes Gesundheitstraining dar, welches Verfahren aus der Entspannungs- und Verhaltenstherapie, Achtsamkeits- und Stressbewältigungsmethoden sowie der Ernährungs- und Bewegungstherapie anwendet. Dadurch sollen die Betroffenen in die Lage versetzt werden, Bewältigungsstrategien mit krankmachenden Lebensbedingungen zu entwickeln, diese in den Alltag zu integrieren und so eine andauernde Veränderung der Lebensumstände zu bewirken. Im Grunde lehrt die Mind-Body Medizin, seelische und nervliche Vorgänge als Hilfsmittel in den Heilungsprozess mit ein zu beziehen. In den USA ist diese Therapierichtung inzwischen sehr populär, in Deutschland steckt sie noch am Anfang.

Der bekannte Herzspezialist Prof. Herbert Benson aus Harvard hatte bereits Mitte der 1970er Jahre erste Studien zum Zusammenhang „Stress und Entspannung als Therapie“ veröffentlicht.

Die moderne Ordnungstherapie zielt darauf ab, stress reduzierende Verfahren in den Alltag zu integrieren und eine neue Lebensordnung herzustellen. Durch diese Umstrukturierung werden Selbstheilungskräfte, die zuvor verschüttet waren, wieder aktiviert.

Die Mind-Body Medizin basiert auf dem Zusammenspiel von Körper, Geist, Verhalten und Psyche. Sie nimmt Bezug auf den Umstand, dass emotionale, mentale, soziale, spirituelle  und verhaltensmäßige Faktoren direkt Einfluss auf die Gesundheit nehmen.

„Nicht die Umstände bestimmen des Menschen Glück, sondern seine  Fähigkeit zur Bewältigung der Umstände“. Aaron Antonowsky

Spannungsregulation – relaxing response

Aus der Stressforschung wissen wir, dass Dauerstress dem Körper die Fähigkeit nimmt, zu entspannen. Dadurch können Krankheitsgeschehen begünstigt werden. Die Mind-Body Medizin setzt darauf, diese Entspannungsfähigkeit wieder zu erlernen (relaxing-response). Verfahren dazu sind:

  • Progressive Muskelentspannung
  • autogenes Training
  • Atemübungen
  • Visualisierung
  • Achtsamkeit
  • Meditation
  • Qi Gong
  • Tai-Chi
  • Yoga
  • Beten

mind_body_medizin_grafik_1500

Unter dem Begriff moderne Ordnungstherapie/MBM versteht man die Verbindung der Konzepte der Mind-Body Medizin mit naturheilkundlichen Ordnungstherapien. Der Begriff Ordnungstherapie  wurde auch besonders von Anhängern der Kneipp Therapie als fünfte Säule der klassischen naturheilkundlichen Therapien geprägt. Die moderne Ordnungs-therapie umfasst den Umgang mit Ernährung, Bewegung, Spannungsregulation (Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung), Stressbewältigung, kognitiver Neuorientierung soziale Unterstützung und naturheilkundliche Selbsthilfestrategien.